© Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: handball.tirol@chello.at Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM

Markus Plazer einstimmig zum neuen ÖHB-Präsidenten gewählt

© Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: tirolerhandballverband@gmail.com Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM
27.06.2021
Kalender - Uhrzeit
- - -  L I V E  T i c k e r  - - -
---- Handball Austria NEWSTICKER ----
Serie A2 Italien -  Ergebnisse und Tabelle
Intern. Handball Federation www.ihf.info Europ. Handball Federation www.eurohandball.com Österr. Handballbund www.oehb.sportlive.at Handball Liga Austria www.hla.at Handball Bundesliga www.handballbundesliga.at TiSport www.tisport.at ASKÖ Tirol www.askoe-tirol.at ASVÖ Tirol www.asvoe-tirol.at Sportunion Tirol www.sportunion-tirol.at Sportabteilung Land Tirol www.tirol.gv.at/sport AGM Schulhandball www.schulhandball.at

Tiroler Handball-Hallen

Wichtige Links

Partner / Sponsoren

---- Handball Austria NEWSTICKER ----
THV MAGAZIN
AUSGABE 2020
THV MAGAZIN
THV MAGAZIN
Bei der am Samstag, 26. Juni 2021, in Wien abgehaltenen Bundeshauptversammlung des Österreichischen Handball-bundes wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach dem plötzlichen und unerwarteten Ableben Ende Jänner von Langzeit-Präsident Gerhard Hofbauer, wurde bei der Bundeshauptversammlung Markus Plazer zum insgesamt neunten ÖHB-Präsidenten gewählt. Die bisherigen Vizepräsidenten Thomas Czermin (Sport) und Helmut Schebeczek (Finanzen) haben sich nach 23-jähriger Zugehörigkeit zum Direktorium des ÖHB nicht mehr der Wahl gestellt. Tirol wird aber weiterhin im Direktorium des ÖHB vertreten sein: Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe wurde zur Vizepräsidentin Breitensport gewählt. ÖHB-Direktorium Präsident: Mag. Markus Plazer Vizepräsident Finanzen:  Frank Dicker Vizepräsident Spitzensport:  Mag. Markus Pichler Vizepräsidentin Breitensport: Mag. Ingrid Felipe Saint Hilaire Vizepräsident Ausbildung & Veranstaltungen: Christian Kaschütz Die Mitglieder des scheidenden Direktoriums, Helmut Schebeczek und Thomas Czermin, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, der mit knapp 25 Jahren längst dienende, verstorbene ÖHB-Präsident Gerhard Hofbauer posthum zum Ehrenpräsidenten. Eine Ära voller Erfolge Geprägt war die Zeit des „alten“ Direktoriums unter Gerhard Hofbauer, Thomas Czermin, Helmut Schebeczek und Markus Plazer, von den größten Erfolgen des Verbandes: Heim-WM der Frauen 1995, Bronze bei der Women´s EHF EURO 1996, Bronze bei der Frauen-WM 1999, Teilnahme des Frauen-Nationalteams an den Olympischen Spielen 2000, die beiden Heim-Europameisterschaften der Männer 2010 und 2020, sowie weitere sieben Nachwuchs Großveranstaltungen, bei denen Österreich als Gastgeber fungierte. Das Frauen Nationalteam qualifizierte sich von 1993 bis inklusive 2009 für jede WM- und EURO-Endrunde, beendete zudem dieses Frühjahr eine zwölfjährige Durststrecke und qualifizierte sich erfolgreich für die WM 2021 in Spanien. Insgesamt zehn Endrunden-Teilnahmen stehen in der Ära Hofbauer bei den Männern zu Buche. Nach der WM 1993 in Schweden, stellt die Heim-EURO 2010 eine wahre Initialzündung für das Männer-Nationalteam dar. Erst kürzlich erfolgte die erfolgreiche Qualifikation zur EHF EURO 2022. Dank neun WM- und EURO-Teilnahmen in der vergangenen Dekade des Männer-Nationalteams ist Handball die erfolgreichste Olympische Ballsportart Österreichs der letzten 20 Jahre. Das neue Direktorium Markus Plazer war bei einem Großteil der erwähnten Erfolge bereits als Vize-Präsident Teil des „alten“ Direktoriums. Nach dem Ableben von Gerhard Hofbauer Ende Jänner übernahm der studierte Jurist als geschäftsführender Vize- Präsident die Agenden des ÖHB-Präsidenten.  Das neue Direktorium wurde von insgesamt vier auf fünf Personen erweitert, den Bereich Sport teilen sich künftig Markus Pichler als Vize-Präsident Spitzensport und Ingrid Felipe Saint Hilaire als Vize-Präsidentin Breitensport. Tirols Landeshauptmann-Stellvertreterin ist die erste Frau in dem seit 2011 bestehenden ÖHB-Direktorium und die erste Frau, die den Posten einer Vize-Präsidentin innerhalb des Verbandes bekleidet. Aufgrund der Einführung eines Handball- und Berufungsgerichtes entfiel die Position eines Vize-Präsident Recht. Dafür wurde die neue Position eines Vize-Präsidenten für Organisation und Veranstaltungen geschaffen. Mit gleich drei Nachwuchs-Europameisterschaften diesen Sommer (Women´s 19 EHF EURO 2021, Women´s 17 EHF EURO 2021 und Men´s 19 EHF EURO 2021), der erstmaligen WM-Teilnahme des Frauen-Nationalteams kommenden Dezember seit 2009 und der Männer-EURO 2022 im Jänner, startet das neue Direktorium in ein ereignisreiches Jahr. Zudem darf man sich mit der Women´s EHF EURO 2024 bereits auf die erste Heim-EURO bei den Frauen auf österreichischem Boden freuen. Als weitere große Aufgabe wartet auf die neue ÖHB-Spitze die Umsetzung des größten Reformpakets der jüngeren Vergangenheit. Neben dem Direktorium wurden auch die Gebarungsprüfer sowie die Vorsitzenden der Rechtsinstanzen gewählt.