© Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: handball.tirol@chello.at Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM

HLA Meisterliga, HLA Challenge

© Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: tirolerhandballverband@gmail.com Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM
25.08.2021
Kalender - Uhrzeit
- - -  L I V E  T i c k e r  - - -
---- Handball Austria NEWSTICKER ----
Serie A2 Italien -  Ergebnisse und Tabelle
Intern. Handball Federation www.ihf.info Europ. Handball Federation www.eurohandball.com Österr. Handballbund www.oehb.sportlive.at Handball Liga Austria www.hla.at Handball Bundesliga www.handballbundesliga.at TiSport www.tisport.at ASKÖ Tirol www.askoe-tirol.at ASVÖ Tirol www.asvoe-tirol.at Sportunion Tirol www.sportunion-tirol.at Sportabteilung Land Tirol www.tirol.gv.at/sport AGM Schulhandball www.schulhandball.at

Tiroler Handball-Hallen

Wichtige Links

Partner / Sponsoren

---- Handball Austria NEWSTICKER ----
THV MAGAZIN
AUSGABE 2020
THV MAGAZIN
THV MAGAZIN
Start in die Saison 2021/22 Am Samstag, 4.9.2021 starten die Tiroler Vereine in die HLA Saison 2021/22. Sowohl die HLA Meisterliga (vormals spusu Liga), als auch die zweite Leistungs- stufe (HLA Challenge) wurden vom ÖHB grundlegend reformiert. HLA Meisterliga Die erste Liga (HLA Meisterliga) wurde auf 12 Vereine aufgestockt. Die 1. bis 8. platzierten Mannschaften nach der Hauptrunde qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die 9. bis 12. platzierten Mannschaften nach der Hauptrunde nehmen am HLA Abstiegsplayoff teil und spielen um die sportliche Qualifikation für den HLA Bewerb in der nächsten Saison. Der Tiroler Vertreter, Sparkasse Schwaz Handball Tirol, will in der HLA Meisterliga an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen, die in der Vorbereitung gezeigten Leistungen lassen durchaus auf eine Platzierung im Vorderfeld hoffen. Zusätzlich zum Meisterschaftsbewerb treten die Schwazer im ÖHB Cup und im Europa-Cup an. Der Tiroler Topverein steht in der kommenden Saison also vor einem äußerst fordernden Programm. HLA Challenge Die zweite Leistungsstufe wurde auf maximal 20 Vereine aufgestockt und zweigeteilt. In der Staffel Nord/West (Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg) treten neun Mannschaften an. Die beiden Erstplatzierten des Grunddurchgangs qualifizieren sich für das Meister-Playoff (gegen die vier Bestplatzierten der Staffel Süd/Ost). Tirol wird in der HlA Challenge mit zwei Mannschaften vertreten sein, und zwar mit medalp Innsbruck Handball Tirol und SPG Sparkasse Schwaz HT/UHC Absam. Die Spieler beider Teams rekrutieren sich aus dem hoffnungsvollen Tiroler Handballnachwuchs, der durch die Spiele in diesem Bewerb an die Erstligareife herangeführt werden soll. Nachdem die Innsbrucker in den letzten drei Saisonen die italienische Serie A2 dominierten, haben sie sich das Erreichen des Meister-Playoffs zum Ziel gesetzt. Auch das mit Spielern des UHC Absam verstärkte Schwazer Future Team brennt darauf, sich in der zweiten österreichischen Leistungsstufe zu bewähren. Die aktuellen Ergebnisse und Tabellenstände findet ihr über den LIVE Ticker