© Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: handball.tirol@chello.at Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM

ÖMS MU13: HIT medalp Innsbruck holt Rang 4 und stellt All Star

24.05.2019
Kalender - Uhrzeit
- - -  L I V E  T i c k e r  - - -
---- Handball Austria NEWSTICKER ----

Partner / Sponsoren

Intern. Handball Federation www.ihf.info Europ. Handball Federation www.eurohandball.com Österr. Handballbund www.oehb.sportlive.at Handball Liga Austria www.hla.at Handball Bundesliga www.handballbundesliga.at TiSport www.tisport.at ASKÖ Tirol www.askoe-tirol.at ASVÖ Tirol www.asvoe-tirol.at Sportunion Tirol www.sportunion-tirol.at Sportabteilung Land Tirol www.tirol.gv.at/sport AGM Schulhandball www.schulhandball.at

Tiroler Handball-Hallen

---- Handball Austria NEWSTICKER ----
Neue Ausgabe der StadionZeitung
Serie A2 Italien -  Ergebnisse und Tabelle
Von Verletzungssorgen geplagt, konnte der Tiroler Meister in der männlichen U13, HIT medalp Innsbruck, nur mit einem Rumpfteam zur österreichischen Meisterschaft nach Krems (18./19. Mai 2019) reisen. Die jungen Innsbrucker ließen sich davon aber nicht beeindrucken und schafften letztendlich aufgrund des besseren Torverhältnisses mit einem Unentschieden (24:24) gegen Traun den Einzug in das Semifinale. Nun machte sich der dünne Kader bemerkbar, trotz heftiger Gegenwehr wurden das Semifinale (26:17 gegen Krems/Langenlois) und das Spiel um Platz drei (35:25 gegen St. Pölten) verloren. Der überragende Spieler der Tiroler war Luca Lechleitner, der in vier Spielen unglaubliche 76 Treffer erzielte, was dem Linkshänder völlig verdient einen Platz im All-Star-Team der Staatsmeisterschaft einbrachte. Stimme: Trainer Wolfram Lux: „Der vierte Platz war das Maximum für unser junges Team. Leider sind zwei wichtige Spieler ausgefallen, Jodok Stropnik war ab dem ersten Spiel lädiert – doch wir wollten nicht jammern, sondern haben den Kampf angenommen. Das hat meine Mannschaft hervorragend gelöst und sich tapfer gehalten. Gegen Traun hätten wir eigentlich gewinnen müssen, aber das Remis hat zum Glück zum Aufstieg gereicht. Ich freue mich über die Leistungen des Teams, das Potenzial ist auf jeden Fall da. Luca Lechleitner war natürlich überragend, er hat die Mannschaft geführt – die Aufnahme ins All-Star-Team war der verdiente Lohn.“ Ergebnis österreichische Meisterschaft MU13: 1. SG Krems/Langenlois 2. HC Fivers 3. SU Die Falken St. Pölten 4. HIT medalp Innsbruck 5. HIB Handball Graz 6. SK Kepplinger Traun