Tiroler Handball Verband Stadionstraße 1 A - 6020 Innsbruck Email: handball.tirol@chello.at Tel.: Geschäftsführerin Irene Reinalter, 0699/10106818 IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Österreich gegen Spanien in der Innsbrucker Olympiaworld
20.09.2016
Tiroler Handballfreunde bitte vormerken: Am Mittwoch, 3. Mai 2017, wird Österreichs Herrenteam in der EM – Qualifikation in der Innsbrucker Olympiaworld wieder einmal auf den Weltmeister 2013, Spanien, treffen. Österreichs Männernationalteam hat in der kommenden EM- Qualifikation für die Europameisterschaft 2018 in Kroatien alte Bekannte zugelost bekommen: Erneut sind Spanien, Finnland und Bosnien-Herzegowina Gegner des rot-weiß- roten Teams. Alle drei Mannschaften kennt man bereits aus der vorletzten EM-Qualifikation. Die Gegner sind nahezu dieselben. Die Mannschaft, die die Herausforderung „EM-Quali 2018“ annimmt: Eine ganz andere: Routiniers wie Szilagyi oder Ziura sind nun nicht mehr dabei, dafür junge Spieler, die zeigen wollen, dass sie bereits vor der Heim-EURO 2020 für ein Großereignis reif sind. Österreich war für die Auslosung in Topf 2 gesetzt, erwischte dennoch mit Vize-Europameister Spanien und Bosnien-Herzegowina zwei harte Gegner aus den Töpfen 1 und 3 sowie wie schon in den letzten Qualifikationen Finnland. 15 Teams qualifizieren sich für die EURO 2018: Jeweils die Gruppenersten und -zweiten sowie der beste Gruppendritte.  Spanien ist absoluter Topfavorit in der Gruppe 3: der Weltmeister von 2013 und 2005 und Vize-Europameister von 2016 war bei allen EM-Endrunden seit 2004 nicht schlechter als auf Platz zehn klassiert. Insgesamt sind bereits sechs EM- und drei WM- Medaillen auf dem Konto der Spanier, einzig den Europameistertitel konnte man noch nie holen. Im Finale 2016 scheiterte man an überragenden Deutschen. In der letzten EM-Qualifikation ließen die Spanier den Österreichern nur wenige Chancen, feierten zwei klare Siege. Finnland ist in den letzten Jahren so etwas wie Österreichs Lieblingsgegner geworden. In der abgelaufenen WM-Qualifikation feierten die jungen Österreicher zwei klare Siege, auch in der letzten EM-Quali konnte man sich zu Hause und auswärts gegen die Finnen durchsetzen. Und auch Bosnien-Herzegowina hat Österreich noch in guter Erinnerung: in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2014 in Dänemark feierte man gleich zu Beginn einen Heimsieg, im Rückspiel erkämpften sich die Österreicher ein Unentschieden ein weiterer Meilenstein für die damals erfolgreiche Quali, die man mit einem Sieg gegen Russland in Innsbruck im Juni 2013 perfekt machen konnte. Teamchef Patrekur Jóhannesson: "Das sind alles Mannschaften, die wir bereits gut kennen und die uns kennen. Die Gruppe ist gut und unser Ziel ist es, weiterzukommen und bei der EM in Kroatien dabei zu sein." Österreich beginnt die Qualifikation Anfang November mit einem Heimspiel gegen Finnland und einem Auswärtsspiel in Bosnien-Herzegowina, im Mai 2017 geht es mit dem Doppel gegen Spanien weiter. Die Entscheidung fällt Mitte Juni 2017 nach dem Auswärtsspiel in Finnland und abschließend dem Heimspiel gegen Bosnien-Herzegowina. Gruppe 1: Dänemark, Ungarn, Niederlande, Lettland Gruppe 2: Polen, Weissrussland, Serbien, Rumänien Gruppe 3: Spanien, ÖSTERREICH, Bosnien-Herzegowina, Finnland Gruppe 4: Island, Mazedonien, Tschechien, Ukraine Gruppe 5: Deutschland, Slowenien, Portugal, Schweiz Gruppe 6: Schweden, Russland, Montenegro, Slowakei Gruppe 7: Frankreich, Norwegen, Litauen, Belgien
Kalender - Uhrzeit
---- Handball Austria NEWSTICKER ----

Partner / Sponsoren

Intern. Handball Federation www.ihf.info Europ. Handball Federation www.eurohandball.com Österr. Handballbund www.oehb.sportlive.at Handball Liga Austria www.hla.at Handball Bundesliga www.handballbundesliga.at TiSport www.tisport.at ASKÖ Tirol www.askoe-tirol.at ASVÖ Tirol www.asvoe-tirol.at Sportunion Tirol www.sportunion-tirol.at Sportabteilung Land Tirol www.tirol.gv.at/sport AGM Schulhandball www.schulhandball.at

Tiroler Handball-Hallen

Wichtige Links

---- Handball Austria NEWSTICKER ----
Neue Ausgabe der StadionZeitung